Bitte entnehmen Sie die Timecodeangabe aus der
Einblendung im Videofenster.
Zurück zu den Suchergebnissen

Dschungelzeit; Ngon Tháp Hà Noi

Lieferzeit: 2-3 Tage

1987
(Co-Produktion DDR/SR Vietnam)
Vietnam 1949. Der junge Deutsche Armin Bauer, von Beruf Drucker, arbeitet im Untergrund für die Befreiungsbewegung. Wegen der Kooperation mit der Befreiungsfront wird ...
Zur Auswahl von Filmabschnitten müssen Sie sich anmelden/registrieren
Diese Seite drucken
Länge gesamt 95 min
Produktionsland Deutsche Demokratische Republik (DDR), Vietnam
Jahr 1987
Filmart Spielfilm
Farbe fa
Darsteller Hans-Uwe Bauer
Sewan Latchinian
Bui Bai Binh
Khanh Huyen
Doan Dung
Phuong Thanh
Trinh Thinh
Nhu Quynh
André Hennicke
Thomas Wolff
Tuan Tu
Pham Dong
Carl Heinz Choynski
Joachim Lätsch
Hans-Otto Reintsch
Bich Ngoc
Ngoc Thu
Dang Khoa
DEFA-Fotograf Michael Jüttersonke
Dramaturg Brigitte Bernert
Drehbuch Tran Vu
Jörg Foth
Banh Bao
Kamera Günter Jaeuthe
Pham Thien Thuyet
Komponist Christoph Theusner
vietnamesische Volksmusik
Kostüm Werner Bergemann
Nguyen Nhu Giao
Nguyen Thi Lan
Marcel Manoury
Maske Ursula Funk
Le Thuan Toan
Nguyen Thi Houng
Klaus Friedrich
Regie Tran Vu
Jörg Foth
Regieassistenz/ Co-Regie Thomas Blume
Nguyen Dan Thanh
Schnitt Lotti Mehnert
Nguyen Thi Yen
Szenenbild Peter Wilde
Nguyen Nhu Giao

 

Kurzinhalt

(Co-Produktion DDR/SR Vietnam)
Vietnam 1949. Der junge Deutsche Armin Bauer, von Beruf Drucker, arbeitet im Untergrund für die Befreiungsbewegung. Wegen der Kooperation mit der Befreiungsfront wird er steckbrieflich gesucht. Als Wehrmachtssoldat war er in Afrika zu den Franzosen übergelaufen und in die Fremdenlegion gegangen. So geriet er nach Vietnam. Mit Hilfe von Genossen erreicht der Deutsche ein Versteck in Hanoi. Hai, Offizier der Befreiungsarmee, soll ihn von dort in den sicheren Norden bringen. Es wird ein Weg voller Gefahren, aber auch überwältigender Eindrücke von der Schönheit des Landes und der Solidarität zwischen den Menschen. In Vietnam läuft er ebenfalls über und unterstützt nun die vietnamesischen Genossen bei der Herstellung von Flugblättern und Agitationsschriften. Als andere deutsche Fremdenlegionäre kommen, wird Armin zum Leiter der Gruppe ernannt, die sich in einem Dorf niederläßt. Doch schon bald müssen sie eine Entscheidung treffen über ihren weiteren Weg. Einige schließen sich der Befreiungsarmee an. Armin, der von der DDR-Gründung gehört hat, entschließt sich, dorthin zu gehen.
(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

 

Sonstiges

Nel 1949 Armin Bauer, un giovane tipografo tedesco, lavora clandestinamente per il movimento di liberazione vietnamita, ma per la sua collaborazione con il fronte liberarle è ricercato. Da soldato della Wehrmacht in Africa, era passato alla Legione straniera francese, che lo aveva aiutato a rifugiarsi a Hanoi in Vietnam. Hai, un ufficiale dell'armata per la liberazione, gli promette di accompagnarlo nel nord del Paese. Il viaggio sarà pieno di pericoli e di imprevisti, ma farà conoscere ad Armin la bellezza di questo Paese e la solidarietà della sua gente. Nonostante il suo impegno a favore dei compagni vietnamiti, una volta appresa la notizia della fondazione della RDT, Armin deciderà di ritornare in Germania. (Italienisch)