Bitte entnehmen Sie die Timecodeangabe aus der
Einblendung im Videofenster.
Zurück zu den Suchergebnissen

Ein Pfeiler im Strom

Lieferzeit: 2-3 Tage

1983
Der Kommunist Walter Zauner wird im Jahre 1952 vom "Hohen Kommissar der Vereinigten Staaten für Deutschland" zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er die Sprengkammer der Marienorter ...
Zur Auswahl von Filmabschnitten müssen Sie sich anmelden/registrieren
Diese Seite drucken
Länge gesamt 46 min
Produktionsland Deutsche Demokratische Republik (DDR)
Jahr 1983
Filmart Dokumentarfilm
Farbe fa
Drehbuch Walter Heynowski
Gerhard Scheumann
Kamera Peter Hellmich
Komponist Wolfgang Ziegler
Wir (Musikgruppe)
Redakteur Wolfgang von Polentz
Regie Walter Heynowski
Gerhard Scheumann
Regieassistenz/ Co-Regie Traute Wischnewski
Schnitt Traute Wischnewski
Sprecher Gerd Grasse
Jürgen Hentsch

 

Schlagworte

Gefängnis, Kommunismus, Frieden, Kalter Krieg, Haft, Verurteilung, Vereinigten Staaten für Deutschland

 

Kurzinhalt

Der Kommunist Walter Zauner wird im Jahre 1952 vom "Hohen Kommissar der Vereinigten Staaten für Deutschland" zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er die Sprengkammer der Marienorter Brücke in Regensburg zumauerte. Dreißig Jahre älter erinnert sich der Vorbestrafte, Friedenswächter und Friedensbekenner.

 

Langinhalt Englisch

The story of communist Walter Zauner who, in 1952, was sentenced for “sabotaging Ameri-can military actions” in the Federal Republic of Germany. He was released after a massive solidarity campaign and continued to fight for peace as a trade union member.